Hochleistungs Vakuum Feeder

Hochleistungs-Vakuum-Feeder für Xerox Versant und Iridesse

Innovative Zufuhrtechnologie für größere Papierauswahl

Bei der Auswahl an Papieren sah sich der Digitaldruck gegenüber dem Offset-Verfahren bisher immer wieder mit Einschränkungen konfrontiert. Sowohl in Bezug auf die Art als auch auf das Format der Papiere standen weniger Optionen zur Verfügung, was bei spezifischen Anforderungen mitunter dazu führte, dass auf die Vorteile des Digitaldrucks verzichtet werden musste. Die Erweiterung des Anwendungsspektrums für die Xerox Produktionssysteme steht deshalb im Fokus kontinuierlicher Forschung und und Entwicklung bei Xerox.

Die Technologie

Seitliche Gebläse trennen einzelne Bogen vom Stapel im Materialbehälter.

Das Luftmesser stellt sicher, dass jeweils nur ein Bogen erfasst wird.

Die vakuumgesteuerte Transportkopf-Technologie befördert die einzelnen Bogen sanft und präzise in den Papierweg und verhindert so Beschädigungen der Bogen, die den Gewinn schmälern würden.

Die einzigartige Kontur des Transportkopfs führt zu einer leichten Krümmung des obersten Bogens, sodass es praktisch unmöglich ist, einen zweiten Bogen gleichzeitig zu transportieren.

Ihr Ansprechpartner

Gerold Harant
Geschäftsführer
gerold.harant@team-harant.de
Mobil +49 (0) 170 7310 127

Weitere Links

Mehr Produktivität und Vielseitigkeit

Der Xerox Hochleistungsvakuum-XLS-Technologie ist ein wichtiger Beitrag zur Erfüllung des Produktversprechens, unsere Kunden heute und langfristig dabei zu unterstützen, ihr Geschäft durch immer neue, leistungsfähigere und vielseitigerer Produktionsprozesse auszubauen. Mit der innovativen Vakuum-Zufuhrtechnologie – erhältlich in Einzel- oder Doppelkonfiguration – können Kunden die Kernfunktionen ihrer Iridesse®, Versant® 4100 und Versant® 280 Drucksysteme erweitern und verfügen über ein breiteres Spektrum bei der Papierauswahl mit Bogenformaten bis max. 1,2 m.

Einzel- und Doppelzufuhr

1 Mehrblattzufuhr (MSI)
Flexible Zuführung, einschließlich überlanger Formate bis zu 660 mm.

2 XLS-Behälter
Fehlerfreie Zuführung überlanger Bogen mit Xerox Vakuumzufuhr-Technologie.

3 Standardbehälter
Fasst bis zu 2.100 Blatt im Format 98 mm x 148 mm bis max. 330 mm x 488 mm mit Xerox-Vakuumzufuhrtechnologie.

4 Doppelkonfiguration
Zwei zusätzliche Standardbehälter für eine kombinierte Zufuhrkapazität von 7.250 Blatt (einschl. MSI).

Fehleinzüge praktisch unmöglich

Im Gegensatz zu anderen Vakuumzufuhrlösungen gibt es keinen Bandkontakt, durch den das Druckmaterial beschädigt oder geknittert wird, sodass selbst überlanges oder schwereres Druckmaterial extrem zuverlässig verarbeitet wird. Das Druckmaterial wird durch seitliche Gebläse berührungsfrei vom Stapel getrennt. Der konturierte, vakuumgesteuerte Transportkopf erfasst nur einen Bogen, während ein Luftmesser verhindert, dass weitere Bogen von dem Kopf mitgezogen werden.

Hochleistungs-Vakuum-XLS- Feeder

Die Vorteile auf einen Blick

  • Noch mehr Produktivität für Iridesse und Versant
  • Weniger Einschränkungen bei der Papierauswahl
  • Verarbeitung von Bogenformaten bis max. 1,2 m
  • Automatischer Duplexdruck bis zu 729 mm (Iridesse) und 864 mm (Versant)
  • Optionales Xerox® Support-Kit für Großumschläge (Versant)
  • Weniger Fehl- oder Mehrfachzuführungen und weniger Schäden am Trägermaterial durch berührungslose Zufuhr

Kompatible Produktionssysteme

Xerox® Versant® Press

Produktionsdruck mit Ultra-HD-Auflösung. Druckmaterialien bis 350g.

Xerox® Iridesse® Production Press

Metallic-Effekte, White Inks, Spot-Farben und Lack mit Digitaldruck.

Xerox iridesse

Xerox Vakuum-Feeder XLS im Überblick

Konfigurationen

Erhältlich in

  • Einzelkonfiguration
    (ein XLS-Behälter und ein Standardbehälter)
  • Doppelkonfiguration
    (ein XLS-Behälter und drei Standardbehälter)

 

Nur Versant

  • Optionales Xerox Support-Kit für Großumschläge verfügbar

Papierhandhabung

XLS-Behälter

  • Bis zu 700 XLS-Bogen
    (52 bis 400 g/m²)
  • Min. 210 mm x 210 mm bis
    Max. 330 mm x 1,2 m

Iridesse
Max. automatischer Duplexdruck: 729 mm

Versant
Max. automatischer Duplexdruck: 864 mm

 

Standardbehälter

  • Bis zu 2.100 Blatt
    (52 bis 400 g/m²)
  • Min. 148 mm x 182 mm bis
    Max. 330 mm x 488 mm
  • Min. mit Postkartenhalterung
    98 mm x 148 mm
  • Automatischer Duplexdruck aus Standardbehälter:
    bis zu 488 mm

Anwendungsbereiche

  • Broschüren im Querformat
  • 3- und 4-seitige Broschüren
  • Kalender
  • Großformatige Direktwerbung
  • Schutzumschläge für Bücher
  • Banner/Poster/Schilder
  • Panoramagrafiken
  • Großformatige Folien
  • Faltkartons
  • Mehrfachnutzen-Aufträge wie Visitenkarten und Flyer

Produktivität

  • Mehr Flexibilität beim Einsatz von Spezialpapieren
  • Zuverlässige Zufuhr von Standard- und überlangen Bogen
  • Mehr Zufuhroptionen für eine größere Konfigurierbarkeit des Drucksystems

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die Technologie 

Wie funktioniert die Xerox Vakuum Zufuhrtechnologie?

Die Vakuumzufuhr-Technologie von Xerox übertrifft die Zufuhrtechnologie für den Produktionsdruck bei Drucksystemen der Mittbewerber. Dabei werden die Vorteile von Vakuum- und Luftunterstützungstechnologien während des gesamten Zufuhrprozesses genutzt – von der Bogentrennung bis zum Transport in den Papierweg. 

 

Darüber hinaus verwendet Xerox einen Transportkopf mit einem einzigartigen Konturendesign, dass dafür sorgt, dass sich unsere Vakuumtechnologie dadurch von ähnlichen Technologien abhebt, dass Fehleinzüge mehrerer Bogen praktisch unmöglich sind. 

 

Zunächst wird das Druckmaterial durch seitliche Gebläse berührungsfrei vom Stapel im Behälter angehoben, um die Zuführung vorzubereiten. 

 

Der konturierte, vakuumgesteuerte Transportkopf erfasst nur einen Bogen, während ein Luftmesser verhindert, dass weitere Bogen von dem Kopf mitgezogen werden, während dieser sich in Richtung des Papierwegs bewegt. 

 

Im Gegensatz zu anderen Vakuumzufuhrlösungen gibt es keinen Bandkontakt, durch den das Druckmaterial beschädigt oder geknittert wird, sodass selbst überlanges oder schwerere Druckmaterial extrem zuverlässig verarbeitet wird. 

Worin unterscheidet sich die Vakuumzufuhr von der Rollenzufuhr?

Bei der Vakuumzufuhr-Technologie wird ein differenzieller Luftdruck genutzt, um die Bogen von einem Stapel zu trennen und berührungslos in den Papierweg zu befördern – das schont die Bogen und minimiert den Verschleiß der Zufuhrkomponenten. 

 

Die Rollenzufuhr-Technologie nutzt den physischen Kontakt (differenzielle Reibung), um Bogen in den Papierweg zu schieben bzw. zu ziehen. Der Nachteil dieses Verfahrens ist, dass Verunreinigungen entstehen, die letztendlich die Zufuhrleistung beeinträchtigen. Dies führt zu Verarbeitungsfehlern und höheren Kosten für Ausfallzeiten, Wartung und Ersatzteile. 

 

Unabhängig davon gibt ist die Rollenzufuhr-Technologie in bestimmten Situationen dennoch vorzuziehen. Wir werden den erweiterten Großraumbehälter weiterhin als Rollenzufuhroption anbieten und über die internen Behälter der Versant-Drucksysteme und der Iridesse kann weiterhin Rollenmaterial verarbeitet werden. 

Worin unterscheidet sich die Xerox Vakuumzufuhr von den Mitbewerber?

Bei den Lösungen der Mitbewerber werden Vakuum- und Bandtransporttechnologien miteinander kombiniert. Die Produkte der Mitbewerber bieten zwar einige Vorteile der Vakuumtechnologie, sind jedoch anfällig für Verunreinigungen, die bei Geräten mit Reibungszufuhr häufig entstehen und Fehl- oder Mehrfacheinzüge zur Folge haben. 

 

Da sich die Komponenten im Xerox® Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger nicht relativ zueinander bewegen, kommt es zu weniger Verschleiß und daraus resultierenden Verunreinigungen. 

Falls sich die Frage stellen sollte: Es gibt keinen Unterschied zwischen der Technologie unseres Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganlegers und der Luftansaugeinrichtung C1-DSXL und der geketteten Luftzuführung C1-DSXL-L von Fuji Business. Xerox Engineering hat jedoch bedeutende Ressourcen in die nahtlose Implementierung der Xerox® Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger in unsere Drucksysteme und deren jeweilige Fiery® DFEs sowie die Überprüfung des Druckmaterials in unseren Märkten investiert, um die erwartete Leistung und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. 

Der Sauganleger verfügt über mehrere Xerox-Alleinstellungsmerkmale integriert und bietet dadurch einen attraktiven Mehrwert: 

  • Fiery® Print Server
  • PredictPrint Media Manager
  • Adaptive CMYK+
  • Genesis-Initiative (Beyond CMYK)

Wie sieht es mit dem unvermeidlichem Problem der Bedruckstoffe aus?

Obwohl dies unter normalen Umständen nicht notwendig ist, kann der Luftstrom bei jedem Behältergebläse durch die Bedienungskräfte eingestellt werden, sodass sie die gegebenenfalls erhöhen können – zum Beispiel bei der Verarbeitung eines besonders anspruchsvollen Spezialmaterials. 

 

Diese manuellen Anpassungen können für jedes Druckmaterial gespeichert werden. Bei der Iridesse® Production Press werden benutzerdefinierte Gebläseprofile im Materialarchiv-Manager gespeichert. Bei der Versant® 4100 Press werden sie über den PredictPrint Media Manager, bei der Versant® 280 Press im Verwaltungsmodus gespeichert. 

 

Zu beachten ist, dass bei den internen Behältern jedes Drucksystems weiterhin die Rollenzufuhr-Technologie zum Einsatz kommt. So haben die Kunden die Möglichkeit, das Beste aus beiden Welten und die jeweils beste Zufuhroption für ein bestimmtes Druckmaterial zu wählen. 

Papierhandhabung

DAS MODUL TRÄGT DIE BEZEICHNUNG HOCHLEISTUNGSVAKUUM-XLS-SAUGANLEGER. WIE SIEHT ES MIT STANDARD-BOGENFORMATEN AUS?

Sowohl für XLS-Behälter als auch den/die Standardbehälter des neuen Anlegers wird die gleiche Vakuumzufuhr-Technologie verwendet. Diese Technologie verbessert unabhängig vom verwendeten Behälter auch die Zufuhreigenschaften für Standard-Druckmaterial. Die Vakuumzufuhr-Technologie ist in der Regel schonender für das Druckmaterial, was zu weniger Fehl- oder Mehrfachzuführungen und weniger Schäden am Trägermaterial führt. 

Obwohl sich der XLS-Vakuumsauganleger besonders für den Druck auf längeren Bogen eignet, kann er in Bezug auf Flexibilität der Materialformate mit den vorhandenen erweiterten Großraumbehältern mithalten oder diese sogar übertreffen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Tabelle für die drucksystemspezifische Papierhandhabung. 

Was ist das optimale Support-Kit für Großumschläge?

Das optionale Xerox® Support-Kit für Großumschläge für die Versant® 280 und die Versant® 4100 ermöglicht die Verarbeitung größerer Umschlagstapel aus den Standardbehältern des/der Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger(s) und steigert dadurch die Produktivität der Versant-Systeme beim Bedrucken von Umschlägen. 

Das Kit sorgt dafür, dass der Stapel größerer Umschläge flacher wird (parallel im Behälter) und somit höhere Stapel, d. h. mehr Umschläge gleichzeitig eingelegt werden können. 

Mit dem Kit lassen sich Umschläge in jeder Ausrichtung und mit offenen oder geschlossenen Verschlusslaschen zuführen, sodass mehr wertvolle Druckfläche pro Anwendung genutzt werden kann. 

Dieses Kit ist nicht mit der Iridesse® kompatibel. Gemäß dem Dokument zur Kundenerwartung für die Iridesse® Production Press ist das Bedrucken von Umschlägen möglich, die Leistung wird jedoch nicht garantiert. Der Umschlagdruck wird nicht empfohlen. 

Wie viele XLS-Bogen fassen die Hochleistungssportler Vakuum XLS Feeder?

Unabhängig von der Einzel- oder Doppelkonfiguration ist die Anzahl der XLS-Bogen, die eingelegt werden können, gleich: Maximal 700 Blatt bis zu 864 mm bzw. 100 Blatt bis zu 1,2 m (Standardmaterial). 

Die Standardbehälter des Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganlegers fassen maximal 2.100 Blatt im Format 330 mm x 488 mm. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Tabelle mit den drucksystemspezifischen Informationen zur Papierhandhabung. 

Können XLS-Bögen automatisch bedruckt werden?

Ja. Aus dem XLS-Behälter automatischer Duplexdruck bis zu 729 mm (Iridesse) und 864 mm (Versant). Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Tabelle mit den drucksystemspezifischen Informationen zur Papierhandhabung. 

Die Versant-Drucksysteme verfügen über einen kürzeren Papierweg, wodurch Schieflauf beim Durchlaufen des Papierwegs reduziert wird, sodass die Versant-Drucksysteme längere Bogen automatisch beidseitig verarbeiten können. 

SIND FÜR DEN WECHSEL ZWISCHEN STANDARD- UND XLS-BOGEN IM XLS-BEHÄLTER ZUSÄTZLICHE TEILE, KITS ODER WERKZEUGE ERFORDERLICH?

Welche Schritte Sie ausführen müssen, um Papier in den XLS-Behälter einzulegen, hängt von der Länge des Druckmaterials ab, das Sie verarbeiten. 

Werkzeuge sind für diese Anpassungen nicht erforderlich – alle Anpassungen werden mit integrierten Arretierungen und Schaltern, magnetisch oder im Fall der XLS-Behälterverlängerung über ein Paar Rändelschrauben durchgeführt. 

Für jede Änderung der Materiallänge müssen Einstellungen am Steuerpult des Drucksystems vorgenommen werden. 

In der Kundendokumentation werden jeweils vorzunehmenden Anpassungen ausführlicher beschrieben (einschließlich Fotos). Nach der Markteinführung wird ein neues Anleitungsvideo zur Verfügung gestellt. 

MUSS DAS BEDIENPERSONAL WEITERHIN EINE MEHRBLATTZUFUHR VERWENDEN?

Physisch entspricht die Mehrblattzufuhr am Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger genau der des erweiterten Großraumbehälters. Bedienungskräfte der Versant werden die robusteren Materialführungen bemerken (ähnlich wie bei der Iridesse®). 

Beachten Sie, dass die Mehrblattzufuhr des Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganlegers Bogen mit einer Länge von bis zu 660 mm verarbeiten kann. 

GIBT ES VERBESSERUNGEN BEI DER REGISTRIERUNG?

Die Registrierung wird durch das Ausrichtungsmodul und die Ausrichtungsprofile in jedem Drucksystem gesteuert. Der Anleger hat keinen Einfluss auf die Registrierungsleistung. 

Bei der Zuführung von XLS-Druckmaterial aus dem XLS-Vakuumzufuhrmodul kann die Registrierung der ersten Seite besser sein als bei der Zuführung aus der Mehrblattzufuhr. 

  • Bei der Iridesse beträgt die maximale Bogenlänge bei der Erstellung eines Ausrichtungsprofils mit dem FWA für 1-seitigen und 2-seitigen Druck 729 mm.
  • Bei den Versant-Drucksystemen beträgt die maximale Bogenlänge für ein Ausrichtungsprofil für 2-seitigen Druck 488 mm.
  • Bei der Versant 4100 kann ein Ausrichtungsprofil auf Bogen mit einer Länge von mehr als 488 mm nur für den 1-seitigen Druck erstellt werden.

Bei der Zufuhr von XLS-Bogen aus dem XLS-Behälter kommt es im Vergleich zur Mehrblattzufuhr zu weniger Schieflauf, da weniger Bewegungen an der Hinterkante auftreten.

HAT DIES AUSWIRKUNGEN AUF DIE PRODUKTIVITÄT/DRUCKGESCHWINDIGKEITEN?

Höhere Produktivität durch die Zuverlässigkeit/Kapazität des Vakuumanlegers. Spezifische Auswirkungen auf die Produktivität in Bezug auf Drucke/Seiten pro Minute auf der Grundlage von Format und Produktivitätsmodus finden Sie im Dokument zur Kundenerwartung der Iridesse oder in der Leistungsbeschreibung und Installationsanleitung des jeweiligen Versant-Drucksystem. 

Konfigurationen, Kompatibilität und im Vergleich

WIE UND WANN WIRD DER Hochleistungs Vukuum Feeder XLS BESTELLT?

  • Der Xerox Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger (Einzel- oder Doppelkonfiguration) ist eine Zufuhroption, die für Iridesse oder Versant 4100 / 280 Drucksysteme zum Zeitpunkt des Kaufs erhältlich ist.
  • Ein Austausch von Systemen im Feld (MIF) wird nach der Markteinführung möglich sein.
  • Kunden tragen eventuell entstehende Mehrkosten und können Module, die sie in der neuen Konfiguration nicht mehr brauchen, nicht in Zahlung geben.
  • Wichtig: Ein Einzelmodul kann zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr in eine Doppelkonfiguration umgewandelt werden. Die Doppelkonfiguration des Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganlegers MUSS zum Zeitpunkt der Installation bestellt werden.
  • Der Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger kann nicht in Verbindung mit dem erweiterten Großraumbehälter eingesetzt werden.

Beachten Sie, dass der erweiterte Großraumbehälter nicht mehr Teil einer Standardkonfiguration der Versant 4100 Press ist. Bei der Bestellung einer Versant 4100 Press müssen entweder die Optionen für den erweiterten Großraumbehälter oder den Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger ausgewählt werden. 

MIT WELCHEN DRUCKSYSTEMEN/MODELLEN/DFES IST DER Hochleistungs Vukuum Feeder XLS KOMPATIBEL?

Die neuen Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger sind mit folgenden Drucksystemmodellen/-versionen kompatibel: 

IST DER Hochleistungs Vukuum Feeder XLS MIT ÄLTEREN VERSANT-MODELLEN KOMPATIBEL?

Nein. Hardware- und Softwareeinschränkungen schließen die Verwendung des neuen Anlegers mit den Versant 80, 180, 2100 oder 3100 aus. 

ANFORDERUNGEN AN STROMVERSORGUNG/INSTALLATION

Die Kunden sollten das Handbuch zur Installationsplanung zurate ziehen, um spezifische Informationen zu Platzbedarf, Umgebungsbedingungen und anderen Faktoren für die Aufstellung und Installation wichtigen Faktoren zu erhalten. In Bezug auf die Stromversorgung sind folgende Anforderungen zu erfüllen: 

Hochleistungsvakuum-XLS- Sauganleger
6,0 A für 100-120 V AC 4,0 A für 220-240 V AC

Hochleistungsvakuum-XLS- Sauganleger (Doppelkonfiguration)
6,0 A für 100-120 V AC 4,0 A für 220-240 V AC
(doppelte Gesamtstromstärke bei Doppelkonfiguration)

GIBT ES BEI DER GESAMTKAPAZITÄT UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEN ERWEITERTEN GROßRAUMBEHÄLTERN UND DEM NEUEN ANLEGER?

Aufgrund der unterschiedlichen Zufuhrtechnologien beträgt die maximale Kapazität des erweiterten Großraumbehälters in der Doppelkonfiguration 8.250 Blatt (einschließlich Mehrblattzufuhr) im Vergleich zu insgesamt 7.250 Blatt (einschließlich Mehrblattzufuhr) beim Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger. 

WELCHE VERBESSERUNGEN/EINSCHRÄNKUNGEN GIBT ES IM VERGLEICH ZU DEN AKTUELLEN ERWEITERTEN GROSSRAUMBEHÄLTERN?

Der XLS-Behälter des Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganlegers ist ein voll funktionsfähiger Behälter für bis zu 700 Blatt und ermöglicht die produktive und zuverlässige Zufuhr von XLS-Bogen ohne Modifikationen oder Add-ons. Bei einer Verarbeitung von Bogen mit einer Länge von 864 mm und bis zu 1,2 m fasst der XLS-Behälter bis zu 100 Blatt. 

Bei Versant® Drucksystemen ermöglicht der XLS-Behälter die Verarbeitung von Bogen bis zu einer Länge von 1,2 m und automatischen Duplexdruck auf 864 mm langen Bogen. Bisher konnten die Drucksysteme nur einseitige Bogen bis zu einer Länge von 660 mm verarbeiten. 

Außerdem erhöht das optionale Xerox® Support-Kit für Großumschläge für die Versant® Drucksysteme die Zufuhrkapazität und ermöglicht das Bedrucken von Umschlägen mit geöffneter Verschlusslasche. 

Das optionale XLS Automatic Feeding Kit ist mit dem Hochleistungsvakuum-XLS-Sauganleger nicht kompatibel, es ist jedoch weiterhin als Option für den Einsatz mit der Mehrblattzufuhr des erweiterten Großraumbehälters erhältlich. 

Näheres hierzu enthält die Arbeitshilfe mit einem Vergleich zwischen dem erweiterten Großraumbehälter und dem Hochleistungsvakuum- XLS-Sauganleger. 

GIBT ES VERBESSERUNGEN BEI DER REGISTRIERUNG?

Die Registrierung wird durch das Ausrichtungsmodul und die Ausrichtungsprofile in jedem Drucksystem gesteuert. Der Anleger hat keinen Einfluss auf die Registrierungsleistung. 

Bei der Zuführung von XLS-Druckmaterial aus dem XLS-Vakuumzufuhrmodul kann die Registrierung der ersten Seite besser sein als bei der Zuführung aus der Mehrblattzufuhr. 

  • Bei der Iridesse beträgt die maximale Bogenlänge bei der Erstellung eines Ausrichtungsprofils mit dem FWA für 1-seitigen und 2-seitigen Druck 729 mm.
  • Bei den Versant-Drucksystemen beträgt die maximale Bogenlänge für ein Ausrichtungsprofil für 2-seitigen Druck 488 mm.
  • Bei der Versant 4100 kann ein Ausrichtungsprofil auf Bogen mit einer Länge von mehr als 488 mm nur für den 1-seitigen Druck erstellt werden.

Bei der Zufuhr von XLS-Bogen aus dem XLS-Behälter kommt es im Vergleich zur Mehrblattzufuhr zu weniger Schieflauf, da weniger Bewegungen an der Hinterkante auftreten. 

HAT DIES AUSWIRKUNGEN AUF DIE PRODUKTIVITÄT/DRUCKGESCHWINDIGKEITEN?

Höhere Produktivität durch die Zuverlässigkeit/Kapazität des Vakuumanlegers. Spezifische Auswirkungen auf die Produktivität in Bezug auf Drucke/Seiten pro Minute auf der Grundlage von Format und Produktivitätsmodus finden Sie im Dokument zur Kundenerwartung der Iridesse oder in der Leistungsbeschreibung und Installationsanleitung des jeweiligen Versant-Drucksystem. 

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Leistungen erfahren?